Mikronährstoffe

Mikronährstoffe in der Praxis

Nachtkerzenöl

Mikronährstoffe

Das Öl wird aus den Samen der Nachtkerze (Oenothera biennis) gewonnen. Hauptinhaltstoffe sind die essentiellen Omega-6 Fettsäuren Linolsäure und ƴ-Linolensäure. Zusätzlich findet in nur einem Stoffwechselschritt eine Umwandlung von Linolsäure zu ƴ- Linolensäure mit Hilfe des Enzyms Δ-6-Desaturase, Vitamin B6, Magnesium und Zink statt.
Beide Fettsäuren spielen im Körper eine wichtige Rolle. Sie sind aber auch Vorstufen der Arachidonsäure, aus der bei Bedarf die Gewebshormone Eicosanoide gebildet werden können.
Das kindliche Gehirn benötigt beispielsweise Arachidonsäure zu seinem Aufbau. Aber auch HPU-Kinder weisen oft einen Mangel an Arachidonsäure auf.

 

Indikationen / Wirkungen

  • Neurodermitis und andere atopische Erkrankungen
  • neurodegenerative Erkrankungen
  • Neuropathien
  • Anämie (erhöhte Erythrozytenfragilität)
  • Wachstumsverzögerung
  • AD(H)S
  • Psoriasis
  • Rheumatoide Arthritis
  • entzündliche Erkrankungen (Morbus Crohn, Colitis ulcerosa)
  • moduliert den Cholesterinspiegel

 

Dosierung

  • bis zu 3 täglich 2 Kapseln (à 500 mg Nachtkerzenöl pro Kapsel)
  • bei Kindern: ja nach Alter 1-2 Kapseln