Mikronährstoffe

Mikronährstoffe in der Praxis

S-Adenosylmethionin (SAM)

Mikronährstoffe

SAM ist die aktive Form der Aminosäure Methionin, wichtigster Spender von Methylgruppen und damit entscheidend für die Synthese von Adrenalin, Serotonin, Acetylcholin, Melatonin, Carnitin, Kreatin, Glutathion, Taurin, Phospholipiden (Zellmembranen, Mitochondrienmembranen), Inaktivierung von Histamin, Abbau von Adrenalin. Informationsübertragung der Gehirnzellen, Entgiftung in der Leber, Kontrolle der DNA-Methylierung, Membranfluidität, Neuroplastizität. Daher ist SAM einer der wichtigsten Nährstoffe bei Burnout.

 

Indikationen / Wirkungen

  • Burnout
  • Chronic Fatigue
  • ADHS
  • Entgiftung
  • Depression
  • Fibromyalgie
  • Osteoarthritis
  • Lebererkrankungen, alkoholbedingte und andere Formen
  • Migräne
  • Morbus Alzheimer
  • Histaminintoleranz

 

Dosierung

  • zu Beginn 200 mg morgens oder mittags, nicht abends.
  • Bei allen Indikationen (außer ADHS) sind in der Literatur Dosierungen von 800 mg bzw. 1200 – 1600 mg pro Tag angegeben, die Einnahme erfolgt 2 x täglich (morgens und mittags). Die Einnahme von SAM langsam ein- und langsam ausschleichen, nicht plötzlich absetzen.

Die Abgabe der Methylgruppe von SAM lässt Homocystein entstehen. Da dieses ein eigenständiger Herz-Kreislauf-Risikofaktor ist, unbedingt für die Zufuhr von genügend Vitamin B6, B12 und Folsäure sorgen, am besten mit einem guten Vitamin B-Komplex, der die B-Vitamine in ihrer aktiven Form enthält.
SAM morgens oder mittags einnehmen, nicht am Abend. Es können Schlafstörungen auftreten, dann die Dosis reduzieren.
Bei der Einnahme von Parkinson-Medikamenten sollte wegen der möglichen Interaktionen kein SAM eingenommen werden.

Saint Julien ätherisches Öl

Pflanzenwirkstoffe

Ätherische Öle aus Wacholder, Oregano, Lavendel, Nelke, Thymian, Zimt, Zitrone, Geranie und Basilikum in Bio-Mandelölbasis.

 

Indikationen / Wirkungen

Nach Erfahrungen von Therapeuten:
Mittel gegen Infektionen:

  • Borreliose, Neuroborreliose
  • Sinusitis
  • Ohrentzündung
  • Grippale Infekte sowie als Prophylaxe gegen Infektionen (z.B. EHEC)
  • Warzen, Nagelpilz (äußerlich verwenden)
  • Chlamydien- und Herpesinfektionen (innerlich verwenden)

 

Dosierung

  • Neuroborreliose: über Vena carotis 3 x täglich 1 Tropfen einmassieren
  • Sinusitis: 1 Tropfen äußerlich verreiben
  • Ohrentzündung: 1 Tropfen ins Ohr
  • Grippale Infekte: 3 x 1 Tropfen einnehmen

Schwarzkümmelöl

Mikronährstoffe

Der Schwarzkümmel (Nigella sativa) enthält Samen, die wertvolles Öl enthalten. Darin sind hauptsächlich die Omega-6 Fettsäure Linolsäure und die Omega-9 Fettsäure Ölsäure enthalten. Die ätherischen Öle als weitere Inhaltsstoffe spielen zusätzlich eine wichtige Rolle. Nigellon wirkt beispielsweise antiinflammatorisch und schmerzlindernd.
Wie das Oregano-Öl wird das Schwarzkümmelöl bei Behandlungen von Magen-Darm-Erkrankungen und bei Befall mit Erregern eingesetzt.

 

Weitere Indikationen / Wirkungen

  • antibakteriell gegen Staphylococcus aureus, Vibrio cholerae und E. coli
  • wirksam gegen Würmer
  • Blutzucker senkend
  • Blutdruck senkend
  • Allergien
  • Atopische Dermatitis
  • Psoriasis
  • Rheumatische Beschwerden
  • Beschwerden des Magen-Darm-Trakts
  • Dysbiose des Darms
  • Diabetes Typ 2
  • Milde Hypertonie

 

Dosierung

  • bis zu 3 täglich 2 Kapseln (à 500 mg Schwarzkümmelöl pro Kapsel)

Selen als Natriumselenit

Mikronährstoffe

Selen in anorganischer Form.

Das Spurenelement Selen hat viele wichtige Funktionen im Organismus. Es ist u.a. integraler Bestandteil der Glutathion-Peroxidase und somit für die Entgiftung wichtig. Selen bildet außerdem stabile Schwermetallselenide mit Cadmium, Quecksilber, Thallium und Silber, sodass diese nicht an lebenswichtige Proteine im Körper binden können.

Auch für den Schilddrüsenstoffwechsel ist Selen unentbehrlich. Weiterhin hat es hochwirksame antioxidative sowie immunmodulierende Wirkungen.
Die anorganische Form Natriumselenit hat den Vorteil, dass sie entsprechend der Höhe der Dosierung resorbiert wird und nicht in unregelmäßigem Ausmaß, wie das bei den organischen Selenformen der Fall ist. Höhere Dosen von organischem Selen haben daher die Gefahr der Kumulation, dagegen Natriumselenit nicht.

 

Indikationen / Wirkungen

  • Allgemeine Prävention
  • Entgiftung
  • Schilddrüsenfunktionsstörungen
  • Autoimmun-Thyreoiditis (z.B. Hashimoto)
  • Krebserkrankungen
  • Infektionen
  • Asthma
  • Akute Pankreatitis
  • Herz-Kreislauferkrankungen
  • Neurodermitis
  • rheumatoide Arthritis
  • Immunschwäche
  • Sepsis

 

Dosierung

  • 100 µg täglich für allgemeine Prävention
  • Bei Schilddrüsenerkrankungen bis zu 300 µg täglich, je nach Spiegel
  • Bei Krebstherapie deutlich höher – unter strenger Spiegelkontrolle!

Anmerkung: Selen ist einer der Mikronährstoffe, der die laborchemische Kontrolle des Blutspiegels erfordert.

Selen Chlorella

Mikronährstoffe / Pflanzenwirkstoffe

Der größte Teil der Bevölkerung leidet unter Selenmangel. Im Körper ist Selen v. a. an die Aminosäuren Methionin und Cystein gebunden und hat eine entscheidende Aufgabe für die Entgiftung, den Schutz der Zellen vor Oxidation sowie im Schilddrüsenstoffwechsel. Mit Selen angereicherte Chlorella verbindet die vielfältigen Möglichkeiten von Chlorella mit dem gezielten Einsatz von Selen.

 

Indikationen / Wirkungen

  • Entgiftung
  • Hashimoto Thyreoiditis und andere Schilddrüsenerkrankungen

Selenmangel gilt als eigener Risikofaktor bezüglich Krebserkrankungen.

 

Dosierung

Wegen möglicher Wechselwirkung mit Vitamin C einen zeitlichen Abstand von 2 Stunden bei Einnahme beider Substanzen einhalten.
Durch Selengabe kann der Jodspiegel sinken und Jod muss ggf. supplementiert werden.
Zink, Chrom und Schwermetalle interferieren mit der Selenaufnahme.

Selenomethionin

Mikronährstoffe

Selen in organischer Form, gebunden an die Aminosäure Methionin.

Wenn die tägliche Dosierung für einen längeren Zeitraum unter 200 Mikrogramm liegt, ist auch diese organische Form des Selen zu empfehlen. Bei höheren Dosierungen wird anorganisches Natriumselenit gegeben, da diese Form im Körper nicht akkumuliert.

Indikationen

  • Allgemeine Prävention Entgiftung
  • Schilddrüsenfunktionsstörungen
  • Autoimmun-Thyreoiditis (z.B. Hashimoto)
  • Herz-Kreislauferkrankungen
  • Krebserkrankungen
  • Infektionen
  • Asthma
  • Sepsis
  • Akute Pankreatitis
  • Neurodermitis
  • Rheumatoide Arthritis
  • Immunschwäche

Dosierung

100 µg täglich für allgemeine Prävention
Bei Schilddrüsenerkrankungen bis zu 300 µg täglich, je nach Spiegel
Bei Krebstherapie deutlich höher – unter strenger Spiegelkontrolle!

Anmerkung: Selen ist einer der Mikronährstoffe, der die laborchemische Kontrolle des Blutspiegels erfordert.

Shiitake (Lentinula edodes)

Mikronährstoffe / Pflanzenwirkstoffe

In Japan werden oft Substanzen zur Krebsbehandlung eingesetzt, die Lentinan, ein Polysaccharid des Shiitake, enthalten. Lentinan stimuliert Makrophagen und TH1-Zellen und trägt zur Unterdrückung des Tumorwachstums bei.

Außerdem enthält Shiitake zahlreiche wertvolle Mikronährstoffe wie zum Beispiel Vitamin D und auch Glutaminverbindungen. Studienergebnisse belegen seine positive Wirkung auf die Darmflora. Auch soll der Vitalpilz positive Effekte auf den LDL- und VLDL-Spiegel und den Homocysteinspiegel haben. Das ist ein wertvoller Beitrag in Bezug auf Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

 

Indikationen / Wirkungen

  • Herz-Kreislauf- und Gefäßprophylaxe
  • Infektionskrankheiten
  • Krebserkrankungen
  • Abwehrschwäche
  • Grippale Infekte
  • Gestörtes Darmmilieu

 

Dosierung

3 x täglich 1 Kapsel

Spirulina

Mikronährstoffe / Pflanzenwirkstoffe

68 % pflanzliches Eiweiß, 25 % Kohlenhydrate, 2 % Fett.
Spirulina ist reich an Vitamin B12, Vitamin D (90 % der RDA in 3 g der empfohlenen täglichen Tagesdosis), Vitamin K, Eisen und Gamma-Linolensäure sowie durch die Zellwand aus Mucoproteinen besonders leicht verdaulich. Spirulina ist außerdem eine gute Selenquelle.

 

Indikationen / Wirkungen

  • orthomolekulare Mangelzustände
  • Entgiftung des Körpers

 

Dosierung

  • Entgiftung: 3 x 5 bis 3 x 20 Presslinge, auch mehr ist gefahrlos möglich.