Mikronährstoffe

Mikronährstoffe in der Praxis

Zink

Mikronährstoffe

Von zentraler Bedeutung ist Zink für die Genexpression, den DNA-Aufbau, die Zellproliferation, für Verdauungsenzyme, den Schutz vor oxidativem Stress, für den Ammoniakabbau und als Schutz vor Übersäuerung. Weiterhin brauchen und verbrauchen verschiedene Hormone Zink.
Ohne Zink findet keine Entgiftung statt und somit ist Zink lebenswichtig zur Ausscheidung toxischer Schwermetalle. Zentrale Schritte in der Immunleistung des Menschen sind auch direkt abhängig von einer guten Versorgung mit Zink.

 

Indikationen / Wirkungen

Erhöhter Zinkbedarf:

  • Schwangerschaft, Stillzeit
  • Alter
  • HPU
  • Akute Infektionen
  • Erkältungskrankheiten
  • chronische Entzündungen, chronisch entzündliche Darmerkrankungen
  • Diabetes
  • Allergien
  • Asthma
  • ADHS
  • Anorexia nervosa
  • Haarausfall (Biotin und Ferritin kontrollieren)
  • Akne, Neurodermitis, Psoriasis
  • Nierenerkrankungen
  • Schwermetallbelastung und –ausleitung
  • Chelattherapie
  • altersbedingte Makuladegeneration
  • Riechstörungen
  • Osteoporose
  • Tinnitus
  • Lebererkrankungen
  • Leistungssport
  • Herpes simplex
  • Krebserkrankungen
  • Wundheilung

Ursachen für erniedrigte Zinkwerte:

  • ungenügende Resorption im Dünndarm
  • orale Kontrazeptiva
  • Alkoholabusus
  • Schwermetallbelastung
  • Pyrrolurien (siehe HPU)
  • Medikamenteneinnahme
  • vegetarische/vegane Ernährung
  • viel Cola (Resorptionsstörung) und Fast Food
  • erhöhte Zufuhr von Calcium, Phosphor
  • Akrodermatitis enteropathica
  • schuppende Hauterkrankungen
  • verstärktes Schwitzen
  • Diäten, Anorexie, Bulimie
  • zinkraubende Medikamente

 

Dosierung

  • Prävention bei Erwachsenen: 10 mg täglich.
  • Therapeutische Dosen oft höher, z.B. 30 mg täglich.

Achtung! Bei Dauerdosierung über 50 mg Zink täglich sind Störungen in der Kupfer- und Eisenversorgung zu erwarten.
Wichtig ist der zeitliche Abstand zur Einnahme von Selen, Kupfer und Eisen.

Zistrose (Cistus incanus)

Pflanzenwirkstoffe

Inhaltsstoffe: vor allem Polyphenole, außerdem Glykoside, Harze, Labdanum (ätherisches Öl).

 

Indikationen / Wirkungen

  • starkes Antioxidans
  • Atemwegsinfekte
  • Lymphknotenschwellungen
  • Hautinfektionen
  • Wundbehandlung
  • Infektionen des Urogenitaltraktes sowie des Mund- und Rachenraumes
  • eitrige Tonsillitis
  • allgemeine Stärkung des Immunsystems
  • antiviral
  • antibakteriell
  • antimykotisch
  • Ausleitung von Schwermetallen insbesondere Cadmium durch den hohen Polyphenolgehalt

 

Dosierung

  • 3 x 2 Kapseln täglich